Das Leitbild der Mittelschule Gödelgasse

Nur in der Zusammenarbeit Eltern-Schule kann erreicht werden, dass die uns anvertrauten Kinder gemäß ihren Begabungen gelehrt und gefördert werden.

"
Die österreichische Schule hat die Aufgabe, an der Entwicklung der Anlagen der Jugend nach den sittlichen, religiösen und sozialen Werten sowie nach den Werten des Wahren, Guten und Schönen durch einen ihrer Entwicklungsstufe und ihrem Bildungsweg entsprechenden Unterricht mitzuwirken. Sie hat die Jugend mit dem für das Leben und den künftigen Beruf erforderlichen Wissen und Können auszustatten und zum selbsttätigen Bildungserwerb zu erziehen.

Die jungen Menschen sollen zu gesunden und gesundheitsbewussten, arbeitstüchtigen, pflichttreuen und verantwortungsbewussten Gliedern der Gesellschaft und Bürgern der demokratischen und bundesstaatlichen Republik Österreich herangebildet werden. Sie sollen zu selbständigem Urteil, sozialem Verständnis und sportlich aktiver Lebensweise geführt, dem politischen und weltanschaulichen Denken anderer aufgeschlossen sein sowie befähigt werden, am Wirtschafts- und Kulturleben Österreichs, Europas und der Welt Anteil zu nehmen und in Freiheits- und Friedensliebe an den gemeinsamen Aufgaben der Menschheit mitzuwirken." (Auszug aus: SCHOG §2)

Wir sind eine zielorientierte Schule mit einem klaren Bildungsauftrag, zu dem neben dem Wissenszuwachs und der Kompetenzentwicklung natürlich auch die Stärkung der sozialen Kompetenz der SchülerInnen gehört.

Eltern, die uns ihre Kinder anvertrauen, erklären sich mit einem leistungsbezogenen Schulbetrieb einverstanden, schicken uns ausgeruhte Kinder und nehmen Anteil am Schulleben.

Es besteht grundsätzlich ein großes Interesse seitens der Eltern an Bildung. Schulaufgaben werden ernst genommen und die Kinder unterstützt.

Wichtig ist uns besonders:

  • das Wohl der Kinder muss im Vordergrund stehen,
  • Pünktlichkeit und Ordnung von Kindern, Eltern und LehrerInnen sowie
  • Toleranz, Fairness und Wertschätzung gegenüber LL-, KK- oder Elternanliegen sind unabdingbar.
  • Deutsch als Umgangssprache wird von Beteiligten gefördert und gelebt,
  • Gegenseitig notwendige Informationen werden von allen Beteiligten zeitgerecht mitgeteilt,
  • die Einhaltung der Hausordnung wird von allen Beteiligten beachtet.

Die LehrerInnen achten besonders auf:

  • die Stärkung der Schülerkompetenzen,
  • Unterrichtsqualität und gezielte Förderung und Forderung der SchülerInnen,
  • anschaulichen Unterricht, Einsatz von vielfältigen Unterrichtsmethoden, gesellschaftsbezogenes und lebensnahes Lernen,
  • Besuch von Fortbildungsveranstaltungen.

Die Kinder zeigen:

  • Achtung vor dem Eigentum der MitschülerInnen und der Schule,
  • Achtung vor Verhaltensvereinbarungen und Regeln der Schule,
  • respektvollen und wertschätzenden Umgang mit MitschülerInnen und LehrerInnen,
  • Achtung auf Ordnung, Pünktlichkeit, Erfüllung der schulischen Pflichten.

Die Eltern achten besonders auf:

  • regelmäßige Kontrolle des Mitteilungsheftes/der Schulsachen,
  • regelmäßige Kommunikation mit der Schule,
  • auf die Förderung der schulischen Entwicklung ihrer Kinder nach besten Möglichkeiten und zeigen Interesse am Schulalltag,
  • die Ermöglichung der Teilnahme ihrer Kinder an Projektwochen.
Diese Seite können Sie auch als PDF-Datei herunterladen bzw. drucken.

Anschrift

Wiener Mittelschule am Wienerberg
Gödelgasse 5
1100 Wien

Fax: Neu ab Sep.2020
E-Mail: office@wienerbergschule.at

Telefon - Lehrerzimmer

Lehrerzimmer A
1. Stock (3. & 4. Klassen):

  01 - 400 05 60 68 30

Lehrerzimmer B
3. Stock (1. &  2. Klassen):

  01 - 400 05 60 68 32

Rechtliche Informationen